Team

Künstlerische Leiterin

Verena Kellerer

Verena Kellerer

Verena Kellerer wurde in Stuttgart geboren, erhielt früh Klavier- und Gesangsunterricht und übernahm schon gegen Ende ihrer Schulzeit die Leitung von Kinder-, Jugend- und Schulchören. Nach dem Abitur begann sie ihr Studium in Karlsruhe und setzte es in Osnabrück mit den Fächern Schulmusik und Germanistik fort.
Um ihren chorischen Schwerpunkt zu vertiefen, begann sie – nach dem erfolgreichen Abschluss des Lehramtsstudiums – Chorleitung an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf bei Prof. Anders Eby (Schweden) und Prof. Timo Nuoranne (Finnland) zu studieren und schloss das Chorleitungsstudium mit dem Master of Music ab. Ihr Studium wurde durch Meisterkurse und Hospitationen bei professionellen und semiprofessionellen Chören im In- und Ausland ergänzt. Außerdem übernahm sie die Leitung mehrerer Chöre unterschiedlicher Altersgruppen und Stilrichtungen, hatte während dieser Zeit einen Lehrauftrag für Didaktikpraxis inne, arbeitete im Bereich musikalische Früherziehung und Gesangspädagogik und war gleichzeitig beim Klavierfestival Ruhr in der Lehrerfortbildung und der Durchführung musikalischer Projekte mit dem Schwerpunkt Relative Solmisation tätig. Auch während ihres im Sommer 2018 abgeschlossenen Referendariats, das sie wieder nach Baden-Württemberg führte, übernahm sie die Leitung von Chören und war als Stimmbildnerin tätig.


Stimmbildung

 

Jeannette Bühler
Jeannette Bühler

Jeannette Bühler war Mitglied der Christophorus-Kantorei und entdeckte dort die Freude am Singen.

Zunächst studierte sie Diplom-Gesang an der Staalichen Hochschule für Musik in Trossingen bei Prof. Monika Moldenhauer und schloss ihr Studium mit der künstlerischen Reifeprüfung zur Konzertsopranistin ab. Zahlreiche Meisterkurse bei Edith Mathis und Klesie Kelly haben ihre Gesangstudien erweitert.

Inzwischen ist Jeannette Bühler eine international gefragte Konzertsopranistin, die unter anderem zusammen mit Helmuth Rilling (internationale Bachakademie), der Bayerischen Philharmonie München und der Bachakademie Zürich zusammenarbeitete und regelmäßig bei internationalen Festival auftritt.

Für Jeannette Bühler ist es wichtig, den Kindern und Jugendlichen durch ihre Stimme, Freude und Liebe zur Musik zur Entfaltung zu bringen. Ziel ist es, die Sing- und Sprechstimme ohne Druck und Anstrengung benutzen zu können, so dass das Singen zur puren Freude „ohne Nebenwirkungen“, wie Heiserkeit und Müdigkeit, wird. Dies wird gezielt erreicht durch Übungen in Körperhaltung, Atmung und Stimmgebung. Die Arbeit an der eigenen Stimme hat somit einen positiven Einfluss auf die Persönlichkeitsbildung und fördert das Selbstvertrauen.

Samuel Schick
Samuel schick

Samuel Schick wurde mit acht Jahren bei den Aurelius-Sängerknaben Calw an das Singen herangeführt und sang während der Gymnasialzeit in der Christophorus-Kantorei, wo auch seine Begeisterung für Musik in der ganzen Breite ihrer historischen Stilrichtungen geweckt wurde. Er studierte in Tübingen Musikwissenschaften, Erziehungswissenschaften und Philosophie und erhielt studienbegleitend eine private stimmliche Ausbildung bei Susan Eitrich in Reutlingen und Prof. Andreas Reibenspies in Karlsruhe. Bei Meisterkursen mit international bekannten Dozenten wie Emma Kirkby, Maria-Christina Kiehr oder Peter Kooij erhielt er weitere wichtige Impulse. Nach seinem Studienabschluss mit dem Titel eines „magister artium“ arbeitete er elf Jahre bei den Aurelius-Sängerknaben als Chorleiter und Stimmbildner, bevor er sich für ein groß angelegtes Editionsprojekt zur Renaissancemusik des Klosters Sankt Gallen wieder der Wissenschaft zuwandte.

Die Ziele seiner stimmlichen und pädagogischen Arbeit sind eine natürliche und gesunde Stimmentwicklung, sowie in den Jugendlichen die Entfaltung zu musikalischen Persönlichkeiten mit Freude an den Ausdrucksmöglichkeiten der eigenen Stimme anzustoßen.

Samuel Schick singt als Solist in der universitären Choralschola Tübingen. Seine eigenen Projekte als Bassbariton und Cembalist beschäftigen sich hauptsächlich mit der Musik des 17. Jahrhunderts. Bei mehreren CD-Produktionen war er zusammen mit den Aurelianeren als Solist und Organist beteiligt.

(Bild: luxart-Fotografie Ralph Trost)


Organist

Matthias Hinderer

Matthias Hinderer, geboren 1995 in Tübingen, ist ehemaliger Schüler des Christophorus-Gymnasiums in Altensteig. Im Alter von acht Jahren erhielt er seinen ersten Klavierunterricht, mit zehn wurde er Mitglied im Posaunenchor Wart/Ebershardt. Von November 2009 bis 2014 hatte er Orgelunterricht bei KMD Peter Ammer, im September 2011 legte er die kirchenmusikalische C-Prüfung ab. Neben dem regelmäßigen Organistendienst in verschiedenen Orten des Kirchenbezirks Nagold (seit 2010) leitet er seit 2015 jährlich ein Chorprojekt in den Kirchengemeinden Wart und Ebershardt.

 

 

 

© 2017 Christophorus-Kinderchor Altensteig. Alle Rechte vorbehalten.